Veranstaltungsreihe: "Wirtschaft für Europa - Anspruch und Wirklichkeit"

Nr. 14 "Bewährt sich Europas Krisenmanagement? Wege aus der Krise auf dem Prüfstand"


Schwarzkopf-Stiftung,

Sophienstraße 28-29, 10178 Berlin

6. November 2012, 18:00 Uhr

 

Redner: Prof. Snower, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel
Moderation: Prof. Dr. Eckart D. Stratenschulte, Leiter der Europäischen

 

Rettungspaket für Griechenland, EU Rettungsschirm, Irland und Portugal unter den Rettungsschirm, ESM, Pakt für den Euro, Fiskalpakt, Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB, Rettungskredite für spanische Banken, mehr sparen oder mehr investieren: die Liste der "Lösungen" für die Krise ist lang - und sie zeigt auf, dass über die Lösungsansätze Uneinigkeit besteht. Immer stärker wird angezweifelt, ob die Eurozone in ihrer jetzigen Form fortbestehen kann. Gleichzeitig werden die Befürworter tiefgreifender politischer Reformen lauter - wollen wir mehr Integration in Europa oder wollen wir eine Re-nationalisierung unserer Wirtschaften, lautet eine der Optionen. Die Wege sind vielfältig, und es herrscht allerorten Ungewissheit. Grund genug zu schauen: bewährt sich Europas Krisenmanagement?

Prof. Dennis J. Snower wird gerne etwas mehr Klarheit in diese Fragen bringen und mit Ihnen anschließend über Lösungsansätze diskutieren.

 

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung

 

 




Nr. 13 "Europa, was tun: Ursachen und Auswirkungen der Eurokrise"


Schwarzkopf-Stiftung,

Sophienstraße 28-29, 10178 Berlin

10. Mai 2012, 18:00 Uhr

 

Redner: Prof. Dr. Henrik Enderlein, Hertie School of Governance

 

Die anhaltende Verschuldungskrise verursacht große Sorgen in der Bevölkerung. Diese Sorge wird zu einem guten Teil durch die Komplexität der Materie gespeist. Was sich hinter Eurobonds, Schuldenschnitt und Stabilitätsmechanismus genau verbirgt und wie sie funktionieren, ist nur einem kleinen Teil der Öffentlichkeit bewusst. Die Krise dominiert die politische Agenda seit nunmehr zwei Jahren. Inzwischen scheint sich die Lage an den Finanzmärkten zu beruhigen, doch sind damit die Ursachen der Krise wirklich überwunden?

 

Was muss geschehen, um den Euro auch langfristig zu einem Erfolgsprojekt zu machen? Wie kann die Skepsis gegenüber einer stärkeren politischen Union gerade in Deutschland überwunden werden? Wie sollte das bisherige Krisenmanagement der EU bewertet werden?

 

Sie möchte diese Veranstaltung besuchen? Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung.

 

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung